Bildung in den Medien

Worüber wird in Schulen und Kindergärten sowie im Therapiebereich aktuell diskutiert? Wir teilen mit Ihnen unsere Lesetipps rund um Bildungspolititk und -debatten aus deutschsprachigen Medien. Folgen Sie den Links und erfahren Sie mehr!

Viele Schüler/-innen werden digital nicht erreicht

Viele Schüler/-innen werden digital nicht erreicht, so das Schul-Barometer für DACH („Blick“, 15.05.):

Der stotternde Schulstart stresst

Der stotternde Schulstart stresst Eltern und Schüler – und schadet der Wirtschaft („Handelsblatt“, 10.05.):

PISA-Experte plädiert für schnelle Schulöffnungen

Andreas Schleicher, PISA-Experte bei der OECD, plädiert für schnelle Schulöffnungen („Tagesspiegel“, 08.05.):

Schulöffnungen und digitales Homeschooling

Nach einer Vodafon-Studie gehen Schulen und Lehrkräfte bei den Schulöffnungen „engagiert, aber planlos“ vor, während nach einer Studie der Telekom-Stiftung Schüler/-innen von 10-16 Jahren gut mit dem digitalen Home-Schooling zurecht kommen („Tagesspiegel“, 07.05.):

Mängel der digitalen Bildung

ZDF Zoom zeigt eine kritische Reportage über die Mängel der digitalen Bildung an Schulen in Deutschland (07.05.):

Informatik bei Schüler/-innen

Das neue MINT-Nachwuchsbarometer zeigt, dass Interesse und Fähigkeiten im Bereich Informatik bei Schüler/-innen immer geringer werden („Handelsblatt“, 06.05.).

Innovative Unterrichtsideen

Ein „Aktivist“ des #Twitterlehrerzimmers schreibt in der „Zeit“, wie in dem Netzwerk innovative Unterrichtsideen entstehen (15.05.):

Soziale Ungleichheit und Digitalisierung

„Soziale Ungleichheit und Digitalisierung stehen im nächsten Schuljahr im Stundenplan ganz oben“, meint Paul Munzinger, Redakteur der „Süddeutschen Zeitung“, und plädiert für schnelle Schulöffnungen (14.04.):

Abgehängt im Homeschooling

Lehrerverbandsvorsitzender Heinz-Peter Meidinger sagt, dass ein Viertel aller Schülerinnen und Schüler im Home-Schooling abgehängt werden („Stern“, 13.04.):

Lehrkräfte müssen auch mit digitalen Lehrsystemen arbeiten

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will im Schulgesetz verankern, dass Lehrkräfte auch mit digitalen Lehr- und Lernsystemen arbeiten müssen („Behörden Spiegel“, 13.04.):

Weiterbildung zur Glückslehrkraft

Lehrkräfte und Lehramtsstudenten können sich zur Glückslehrkraft weiterbilden lassen („Tagesspiegel“, 02.03.):

Besserer Matheunterricht für weniger Studienabbrüche in MINT-Fächern

Studienabbrüche in den MINT-Fächern lassen sich durch besseren Mathematikunterricht vermeiden, meint die „FAZ“ (01.03.):

Diversität in deutschen Waldorfschulen

„Ich bewundere an den Deutschen, wie sensibel sie mit Problemen umgehen“, sagt Monique Brinson, Schulleiterin der ersten interkulturellen Waldorfschule in Oakland. Doch Diversität gebe es in deutschen Waldorfschulen zu wenig, sagt sie im „Zeit“-Interview (05.02.):

Schreiben mit der Hand vs. Schreiben mit Tastatur

Eine Studie der Uni Ulm vergleicht das Schreiben mit der Hand und das Schreiben mit Tastatur bei Kindergartenkindern – mit gemischtem Ergebnis („Berliner Zeitung“, 31.01.):

 

 

 

Archiv