Bildung in den Medien

Worüber wird in Schulen und Kindergärten sowie im Therapiebereich aktuell diskutiert? Wir teilen mit Ihnen unsere Lesetipps rund um Bildungspolititk und -debatten aus deutschsprachigen Medien. Folgen Sie den Links und erfahren Sie mehr!

Zweifel an Schulunterricht wie in der Vor-Corona-Zeit

Bildungsministerin Anja Karliczek zweifelt daran, dass im Herbst der Schulunterricht wie in der Vor-Corona-Zeit stattfinden kann („Spiegel“, 11.07.):

Psychische Gesundheit von Kindern hat unter Corona gelitten

Die psychische Gesundheit von Kindern hat stark unter Corona gelitten, fand jetzt eine Hamburger Studie heraus („Spektrum der Wissenschaft“, 10.07.):

Hessen will Erzieherberuf attraktiver machen

Hessen will Erzieherberuf mit einer Kampagne attraktiver machen („Süddeutsche Zeitung“, 09.07.):

Wo es bei der Umsetzung des Digitalpakts hakt

Die „Taz“ stellt anhand einiger Städte in NRW dar, wo es bei der Umsetzung des Digitalpakts hakt („09.07.):

Bremen stellt Tablets zur Verfügung

Bremen stellt allen Schülern und Schülerinnen als erstes Bundesland nach den Sommerferien Tablets zur Verfügung. Das Landesinstitut für Schule hat dafür einige Vorentscheidungen getroffen („Buten und binnen“, 09.07.)

Entwicklungspsychologische Folgen der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat entwicklungspsychologische Folgen, vor allem für Kinder in der frühen Pubertät und für Kinder, die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen, meint eine Entwicklungsneuropsychologin („Zeit“, 05.07.). In schwieriger Situation sind z.B. Flüchtlingskinder („Süddeutsche Zeitung“, 05.07.):

Home-Schooling belastet die Eltern-Kind-Beziehung

Jetzt ist auch wissenschaftlich erwiesen: Home-Schooling belastet die Eltern-Kind-Beziehung („Süddeutsche Zeitung“, 02.07.):

Enttäuschung über den Schulstart nach dem Lockdown

Eine Mutter gibt sich im „Focus“ enttäuscht über den Schulstart nach dem Lockdown (01.07.):

Die Pläne der Länder zum Unterricht nach den Sommerferien

Das ZDF gibt einen Überblick über die Pläne der Länder zum Unterricht nach den Sommerferien (29.06.):

Schulausstattungsplan für NRW

NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer stellt einen Schulausstattungsplan für NRW vor. Lernmaterial ist bereits im „Bildungsportal NRW“ verfügbar (WDR, 29.06.): :

Fortbildungsbonus für Lehrkräfte zur Digitalisierung

Die SPD plant zur Digitalisierung einen Fortbildungsbonus für Lehrkräfte von 300 Euro, der von den Ländern aufzustocken ist („Business Insider“, 29.06.):

Bedingungen für Schulstart nach den Sommerferien

Die „Zeit“ schreibt über den Diskussionsstand zu den Bedingungen, unter denen Schule nach den Sommerferien wieder starten soll (14.06.):

Kombination aus Distanz- und Präsenzlernen

Worauf bei einer Kombination aus Distanz- und Präsenzlernen zu achten ist, schreibt Ilka Hoffmann vom Vorstand der GEW in der „Frankfurter Rundschau“ (13.06.):

"Draußenschule" als Alternative

„Draußenschule“ könnte eine Alternative zum klassischen Schulunterricht sein, aber auch ist da es schwierig, Abstandsregeln einzuhalten („Süddeutsche Zeitung“, 11.06.):

Forderung nach Kindergipfeln

Eine neue Elterninitiative verschafft sich mit ihrer Forderung nach Kindergipfeln Gehör („Zeit“, 11.06.):

Fehlende Medienkompetenz bei Schülern und Lehrkräften

Kindermedienexperte Thomas Feibel beklagt fehlende Medienkompetenz bei Schülern und Lehrkräften („Tagesspiegel“, 10.06.):

Rückkehr zum Regelbetrieb – fehlende Planung

Dass die Rückkehr zum Regelbetrieb in Schulen in Kitas so lange dauert, könnte auch an fehlender Planung liegen (ntv.de, 10.06.):

Erhöhter Arbeitsaufwand durch Schulöffnungen

Eine repräsentative Umfrage aus dem Mai stellt fest, dass Lehrkräfte durch die Schulöffnungen erhöhten Arbeitsaufwand haben und viel Mühe, Lernrückstände auszugleichen („Spiegel“, 10.06.):

 

 

 

Archiv