Bildung in den Medien

Worüber wird in Schulen und Kindergärten sowie im Therapiebereich aktuell diskutiert? Wir teilen mit Ihnen unsere Lesetipps rund um Bildungspolititk und -debatten aus deutschsprachigen Medien. Folgen Sie den Links und erfahren Sie mehr!

FDP fordert einheitliche Kita-Standards

Die FDP fordert bundesweit einheitliche Kita-Standards („Handelsblatt“, 05.02.):

Diversität in deutschen Waldorfschulen

„Ich bewundere an den Deutschen, wie sensibel sie mit Problemen umgehen“, sagt Monique Brinson, Schulleiterin der ersten interkulturellen Waldorfschule in Oakland. Doch Diversität gebe es in deutschen Waldorfschulen zu wenig, sagt sie im „Zeit“-Interview (05.02.):

Schreiben mit der Hand vs. Schreiben mit Tastatur

Eine Studie der Uni Ulm vergleicht das Schreiben mit der Hand und das Schreiben mit Tastatur bei Kindergartenkindern – mit gemischtem Ergebnis („Berliner Zeitung“, 31.01.):

Tipps zum Umgang mit weniger guten Halbjahreszeugnissen

Lernberater Detlef Träbert gibt Eltern Tipps zum Umgang mit weniger guten Halbjahreszeugnissen  („Süddeutsche Zeitung“, 30.01.):

„Spiegel“-Bildungsnewsletter „Kleine Pause“

Der „Spiegel“ nimmt sich in seinem Bildungsnewsletter „Kleine Pause“ u.a. die neue KMK-Präsidentin Stefanie Hubig im Interview, die Hygiene in Schulen und eine Studie über die Versetzungspraktiken an Schulen vor (28.01.):

Sprachförderung statt Digitalpakt

Sprachförderung statt Digitalpakt: Ein Lehrer fordert, mehr Augenmerk auf Kinder mit Migrationshintergrund zu legen („Welt“, 27.01.):

Wandel des Anforderungsprofils von Lehrkräften

Schulforscherin Kathrin Fussangel erklärt, wie sich das Anforderungsprofil an Lehrkräfte im Laufe der Jahre gewandelt hat – hin zu mehr Teamorientierung, sowohl gegenüber Kollegen als auch Schülern („Süddeutsche Zeitung“, 23.01.):

Berufswünsche von Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler liegen bei ihren Berufswünschen hinter ihrer Zeit, ermittelt die OECD in einer Sonderauswertung der aktuellen PISA-Studie („Süddeutsche Zeitung“, „Handelsblatt“, 22.01.):

Süddeutsche Zeitung

Handelsblatt

Zeitgemäßes Lernen

 Ex-Schulleiter und Buchautor Oliver Hauschke fordert u.a. Lernen in Werkstätten, mit individuellem Forschen, an neuen Lernorten. Zeitgemäßes Lernen sei in derzeitigen Schulen nicht möglich („Spiegel“, 23.01.):

Was ist wichtig in der Lehrerbildung?

Wichtig in der Lehrerbildung sei der Blick über den Tellerrand und über die akademische Ausbildung hinaus, meint die „Zeit“ (22.01.):

Digitalisierung und Lesefähigkeit

Was die Digitalisierung mit der Lesefähigkeit macht und wie das zu bewerten ist, dazu forschen die mehr als 130 Wissenschaftler der Stavanger-Erklärung. Eine zentrale Erkenntnis bisher: Vertiefendes und einfühlendes Lesen wird am Bildschirm erschwert. Allerdings kann Personen mit Leseschwierigkeiten der Zugang zum Lesen digital erleichtert werden („Frankfurter Allgemeine Zeitung“, 22.01.):

Sprachtests in Kitas

Bildungsministerin Anja Karliczek fordert Sprachtests in Kitas („Tagesschau“, „Welt am Sonntag“, 12.01.):

Helfen Videospiele beim Lernen?

Der „Tagesspiegel“ befragt Gamer, inwieweit Videospiele beim Lernen helfen – auch für die Schule (11.01.):

Bayerns Grundschullehrkräfte sollen mehr arbeiten

Bayerns Grundschullehrkräfte sollen mehr arbeiten („Spiegel“, 08.01.):

Gemeinsames Bildungshaus für Kindergarten und Grundschule

Gemeinsames Bildungshaus für Kindergarten und Grundschule – ein Erfolgsmodell? („Spiegel“, 08.01.):

Rechtsextreme Äußerungen von Kindern

Der „Spiegel“ befasst sich mit Kindern, die in Kindertagesstätten durch rechtsextreme Äußerungen auffallen (06.01.):

Erfüllung politischer Bildungsziele – Stand der Dinge

Wie steht es um die Erfüllung politischer Bildungsziele wie z. B. die Halbierung der Schulabbrecherquote oder die Kindertagesbetreuung von Kleinkindern in Deutschland? „Lehre & Forschung“ gibt einen Überblick (05.12.):

 

 

 

Archiv